Die DJI Mavic Pro ist voll im Trend: und wer sie hat, kann glücklich sein. Auch ich habe mir ein solches Modell bestellt und muss nun warten – denn DJI hat aktuell ein großes Problem damit, die Lieferzeiten kurz zu halten.

Warum ist diese Drohne so beliebt? Das hat unter anderem folgende Gründe:

  • die DJI Mavic Pro ist faltbar und dadurch sehr portabel
  • die Kamera nimmt in 4k bei 30 Bildern pro Sekunde auf
  • außerdem wird die Kamera durch das 3-Achsen Gimbal extrem stabil gehalten
  • der Akku hält ca. 27 Minuten
  • die Software ist sehr weit ausgebaut und besicht durch Auto-Follow, Point of interest und vielen vielen weiteren Modis
  • hinzu kommen mehrere Sensoren, die Unfälle vermeiden sollen

Wie du siehst: ein absolut gelungenes Produkt zu einem fairen Preis.

Welche Versicherung für den DJI Mavic Pro?

Diese Frage werden sich nun wohl viele DJI Mavic Pro Besitzer stellen. Denn mit dieser Drohne kann man deutlich mehr machen, als lediglich aus Spaß in der Luft fliegen.

Denn mit diesem Multikopter sind bereits sehr professionelle Luftaufnahmen möglich – und solche sind meistens gewerblicher Natur.

Dementsprechend fällt die Empfehlung oft zu einer gewerblichen Haftpflichtversicherung. Der Aufpreis zur einer privaten ist nicht viel, dafür ist man jedoch abgesichert.

Gleiches gilt für eine Vollkaskoversicherung. Stürzt die Drohne einmal ab, ist sie kaputt - zumindest im Ernstfall.

Wann privat, wann gewerblich?

Privat: wenn man fliegt, um Spaß daran zu haben, die Aufnahmen nicht im Mittelpunkt stehen und man kein Geld damit verdient.

Gewerblich: wenn man mit den Aufnahmen Geld verdient und diese im Mittelpunkt stehen.

Gewerbliche Versicherung

Eine gewerbliche Versicherung brauchst du, wenn:

  • du Geld mit deiner Drohne/deinem Quadrocopter verdienst
  • auch wenn es ein Youtube-Kanal ist, mit dem du nur ein paar Euro verdienst

Als absolute Empfehlung für gewerbliche Versicherungen hat sich versichertedrohne herauskristallisiert. Die Leute dahinter stehen für die Branche, bieten exzellenten Support und sehr gute Preise an.

Schau es dir einfach mal hier an: gewerbliche Haftpflichtversicherung*

Zusätzlich zur Haftpflichtversicherung kannst du dort eine Vollkasko-Versicherung abschließen. Äußerst sinnvoll, sofern du eine teure Drohne hast (vermutlich, sonst würdest du kein Geld verdienen) - denn im Ernstfall bekommst du einen Ersatz und kannst weiterarbeiten.

Private Versicherung

Eine private Versicherung brauchst du, wenn:

  • die Punkte aus "Gewerbliche Versicherung" nicht auf dich zutreffen

Jeder hat eine Private Haftpflichtversicherung - und zusätzlich, nur für die Drohne, eine neue abzuschließen lohnt sich meistens nicht und ist nur mit Aufwand verbunden.

Getsafe schließt die Lücke ganz gut, indem sie eine täglich kündbare Haftpflichtversicherung inkl. Drohnen Haftpflichtversicherung anbieten.

Und das zu einem äußerst guten Kurs: aktuell kostet die Versicherung 3,34€ (ab, je nach Person anders).

Info: mich hat es auch erst stutzig gemacht, jedoch hat Getsafe die Aktiengesellschaft Munich RE als Partner, die unter anderem auch ERGO den Rücken stärken. Es ist also davon auszugehen, dass Getsafe finanziell sehr gut aufgestellt ist und es zu keinen Problemen kommen sollte.

Der Bestellprozess ist übrigens sehr Kundenfreundlich und dauert nur 2 Minuten, bis man erfährt, wie teuer es mtl. ist: schau dir hier die private Haftpflichtversicherung an*.

Das gute in Kürze: täglich kündbar, komplette Übersicht in einer App (wenn man möchte) und sehr gute Preise.

Die DJI Mavic Pro absichern: (Voll)Kaskoversicherung

Die DJI Mavic Pro ist nicht gerade günstig, dementsprechend lohnt sich der Blick zu einer Kaskoversicherung.

Die private Vollkaskoversicherung für den DJI Mavic Pro kostet bspw. bei meinem Anbieter 169€. Diese Versicherung erstattet innerhalb der ersten zwei Jahre den Neuwert, daraufhin den Zeitwert. Selbst wenn ein Bedienfehler, ein Kurzschluss, eine Überspannung oder ein vorsätzlicher Schaden durch Dritte auftritt, tritt die Versicherung in Kraft und erstattet den jeweiligen Wert.

Die „Klauseln“ dieser Versicherung sind wirklich human, auch wenn sie für gewerbliche Anbieter ein bisschen teurer sind: Hier kostet die gewerbliche Vollkaskoversicherung 200€ und erstatt immer "nur" den Zeitwert.

Dennoch würde ich behaupten, dass sich eine Vollkaskoversicherung – gerade zu diesen Bedingungen – sehr lohnt.