DJI Phantom 3 – Drohnen Versicherung

Sobald du mit deiner DJI Phantom 3 im deutschen Luftraum fliegst, benötigst du eine Drohnen Versicherung. Egal ob privat, oder gewerblich – eine Versicherung ist pflicht. Welche für die empfehlenswert ist, erfährst du in diesem Artikel.

Drohnen Versicherung privat oder gewerblich?

Eine DJI Phantom 3 ist eine Drohne mit der man einiges anstellen kann. Nicht nur deshalb, sondern auch, weil eine Versicherung gesetzlich vorgeschrieben ist, brauchst du eine Versicherung.

Bleibt nur noch die Frage, privat oder gewerblich?

  • Privat ist es, wenn du wegen des Hobbys und aus Spaß fliegst
  • Gewerblich ist es, wenn du Geld mit dem fliegen deiner Drohne verdienst

Leider ist die Ansicht an die „gewerbliche“ Nutzung oft anders. So kann es je nach Bundesland vorkommen, dass gewerbliche Nutzung bereits eintritt, wenn man Aufnahmen kostenfrei für andere aufnimmt.

Sofern du gewerblich unterwegs bist, den einen oder anderen Auftrag annimmst oder auf YouTube Geld mit deinen Videos verdienst, dann bist du bei versichertedrohne.de genau richtig.

Die Vorteile in Kürze:
  • weltweit versichert
  • Ersatz bei Schäden an der Drohne
  • Kameras der Drohne mitversichert
  • auf den gewerblichen Einsatz spezialisiert
Falls dich das überzeugt hat, so schau dich gerne bei versichertedrohne.de um. Ich habe guten Kontakt zu der Versicherung und kann dir bestätigen, dass dort ebenfalls passionierte Flieger unterwegs sind, die wissen, was man braucht und dich bei deinem Gewerbe unterstützen.
Sofern du auf der Suche nach einer privaten Haftpflichtversicherung bist, so kann ich dir Getsafe nur ans Herz legen.

Die Vorteile in Kürze:
  • komplett digital
  • täglich kündbar
  • durch die Munich RE gedeckt
  • günstige Preise (ab ca. 4€/Monat)
Falls dich die täglich kündbare Versicherung überzeugt hat, schau dich gerne bei Getsafe um, und schließ noch heute eine günstige Haftpflichtversicherung für Drohnen ab.

Brauche ich eine Aufstiegserlaubnis?

Genau wie die Grenze zwischen privat und gewerblich nicht ganz klar definiert ist, läuft es bei der allgemeinen Aufstiegserlaubnis ab. Dennoch gilt folgendes:

Da die DJI Phantom 3 elektrisch betrieben wird und keine 5kg wiegt, benötigst du nur eine Aufstiegserlaubnis, wenn du gewerblich fliegst.

Allerdings hier noch einmal die Information: ich kenne nicht jedes Recht aller einzelnen Bundesländer. Um ganz sicher zu gehen, musst du dich bei deiner Luftfahrtbehörde melden. Solltest du dort neue Informationen bekommen, dann schick mir die bitte zu und ich aktualisiere diesen Artikel.

Regeln für eine DJI Phantom 3

Die Regeln für eine DJI Phantom 3 sind genau die gleichen, die für andere Drohnen gelten. Unter anderem:

  • Nicht unter Windkraftanlagen fliegen
  • nur in Sichtweite fliegen
  • nicht näher als 1,5km an Flughäfen
  • zumindest nicht ohne extra Erlaubnis
  • nicht über Menschenmengen fliegen
  • keine militärischen Objekte befliegen
  • nicht in der Nähe von Kraftwerken fliegen
  • natürlich nicht an Krankenhäusern vorbei fliegen

Grundsätzlich gilt: man sollte nur mit einem gesunden Menschenverstand fliegen und keine anderen Personen Schaden zufügen.

Kategorien DJI

Schreiben Sie einen Kommentar